Broschüre "Handlungsempfehlungen Bejagung von Reh-, Rot- und Damwild"

Broschüre "Handlungsempfehlungen Bejagung von Reh-, Rot- und Damwild"
0,00 € *

inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Sofort versandfertig, Lieferzeit ca. 1-3 Werktage

  • LJV10400
  • '0'
Wie können Jägerinnen und Jäger die theoretisch möglichen, gesetzlich vorgegebenen Jagdzeiten... mehr
Produktinformationen "Broschüre "Handlungsempfehlungen Bejagung von Reh-, Rot- und Damwild""

Wie können Jägerinnen und Jäger die theoretisch möglichen, gesetzlich vorgegebenen Jagdzeiten effektiv, nachhaltig und tierschutzgerecht nutzen?
- Auf insgesamt 36 Seiten gibt hier praktische und methodische Hinweise.

Insbesondere im Zuge der Wald-Wild-Debatte fordern Kritiker pauschal immer längere Jagdzeiten, um angeblich Wildbestände und damit Wildschäden zu reduzieren. Entscheidend ist jedoch, die Biologie dieser Arten und die lokalen Lebensraumbedingungen viel stärker als bisher zu beachten. Das bedeutet auch, Wildtieren ausreichend Ruhe und Rückzugsorte in der vom Menschen vielseitig genutzten Kulturlandschaft zu gewähren.

Bereits heute hat Deutschland im europäischen Vergleich die längsten Jagdzeiten, auf Ebene der Bundesländer gibt es keine einheitlichen Vorgaben. Jägerinnen und Jäger müssen innerhalb des gesetzlich möglichen Rahmens eigenverantwortlich handeln, um beispielsweise den gesetzlichen Auftrag zur Schadensverhütung zu erfüllen.

Die Broschüre gibt Hinweise für eine zielführende Bejagung des Schalenwilds, etwa in Hinblick auf geeignete Jagdmethoden im Jahresverlauf und Jagdzeiten. Ab Ende Dezember beispielsweise sind die meisten Pflanzenfresser im Energiesparmodus, Drückjagden im Januar sind deshalb aus Tierschutzsicht bedenklich und können sogar zusätzliche Wildschäden im Wald verursachen. Hingegen können gut organisierte Schwerpunkt- und Intervalljagden zur Wildlenkung beitragen und Wildschäden reduzieren. Als Instrument im Wildtiermanagement leistet die Jagd einen wesentlichen Beitrag, um Mensch-Wildtier-Konflikte zu lösen.

Aus dem Inhalt:
Kriterien für die Jagd
Jagd als wesentlicher Beitrag zum Wildtiermanagement
Handlungsempfehlungen für die Jagd
Artspezifische Handlungsempfehlungen:
- Jagdplanung für das Rehwild (Capreolus capreolus)
- Jagdplanung für das Rotwild (Cervus elaphus)
- Jgdplanung für das Damwild (Dama dama)
Fazit
Verwendete Literatur

Anhang
- Biologie ausgewählter Schalenwildarten
- Tabelle 1: Übersicht über die Biologie wiederkäuender Paarhufer
- Jagdzeiten
- Tabelle 2: Jagdzeiten für Rehwild in Deutschland (Stand 2022)
- Tabelle 3: Jagdzeiten für Rotwild in Deutschland (Stand 2022)
- Tabelle 4: Jagdzeiten für Damwild in Deutschland (Stand 2022)
- Jagdmethoden

  • DIN A4-Format
  • 36 Seiten
Weiterführende Links zu "Broschüre "Handlungsempfehlungen Bejagung von Reh-, Rot- und Damwild""
Unser Kommentar zu "Broschüre "Handlungsempfehlungen Bejagung von Reh-, Rot- und Damwild""
'0'
Bewertungen lesen, schreiben und diskutieren... mehr
Kundenbewertungen für "Broschüre "Handlungsempfehlungen Bejagung von Reh-, Rot- und Damwild""
Bewertung schreiben
Bewertungen werden nach Überprüfung freigeschaltet.
Bitte geben Sie die Zeichenfolge in das nachfolgende Textfeld ein.

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

TIPP!
LJV Sitzkissen LJV Sitzkissen
24,90 € *
TIPP!
Magnetschilder Magnetschilder
ab 8,90 € *
Stundenplan Stundenplan
0,10 € *
TIPP!